Der Mond ist aufgegangen

Impressionen von letzter Nacht

IMG_5973

IMG_5947

IMG_5975

Um den Mond ranken sich viele Mythen und Sagen, weltweit. Eine Geschichte z.B. aus Afrika berichtet, dass die dunklen Flecken im Mond die ersten Tränen der Welt seien. Ein Waisenkind ging traurig umher und konnte nicht weinen, da kam der Mond auf die Erde hinab und bot sich als „Taschentuch“ an.

Eine Sage aus Estland erzählt vom Teufel und seinen Gehilfen, die den Mond schwarz bemalen wollten, um ihre Missetaten in der Dunkelheit zu verbergen.

Eine asiatische Legende sieht im Mond einen Ehemann, der von seiner Frau, der Sonne, Hitze forderte. Die verweigerte ihm die Wärme und warf ihn stattdessen genervt in einen Teich. Die Beschmutzungen sieht man heute noch: die Mondflecken.

(Die Geschichten findet man ausführlich im Buch „Wie die Teufel den Mond schwärzten. Der Mond in Mythen und Sagen. Jürgen Blunck (Hrsg.).)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s